Download The Fourth Crusade: Event, Aftermath, and Perceptions: by Thomas F. Madden PDF

By Thomas F. Madden

The Fourth campaign (1201-1204), introduced to revive Jerusalem to Christian regulate, veered commonly off target, eventually touchdown at Constantinople which it conquered and sacked. the consequences of the campaign have been far-reaching throughout the heart a long time and stay robust even this day, and is the reason the continuing vibrancy of its historiography. This quantity, in keeping with reviews offered on the 6th convention of the Society for the examine of the Crusades and the Latin East in Istanbul, Turkey in 2004, represents the very best new study in this attention-grabbing occasion. With the "Diversion query" of the earlier centuries now mostly settled, those stories concentrate on 3 elements of present scholarship: reviews of the development itself, investigations into the aftermath of the conquest of Constantinople in 1204, and analyses of the evolving perceptions and thoughts of the development in Europe and the center East. jointly those essays aid to put the Fourth campaign in the greater context of medieval Mediterranean background in addition to better concerns similar to corporation, lodging, and reminiscence that tell new features of recent historiography.

Show description

Download The Military History of Ancient Israel by Richard A. Gabriel Ph.D. PDF

By Richard A. Gabriel Ph.D.

Exactly how did the Israelites move the barren region? How did Moses go the purple Sea? How did Joshua take Jericho, and the way did the solar seem to stand nonetheless on the Ayjllon Valley? not anyone has ever analyzed the Bible as an army heritage Gabriel offers the 1st try at a continuing historic narrative of the army background of historical Israel. He starts off with an army research of Exodus, an unheard of and highly major contribution to Exodus Studies.

This e-book comprises collaborative findings from archaelogy, demography, ethnography, and different suitable disciplines. As a pro infantry officer and army historian, Gabriel brings a soldier's eye to the infantry strive against defined within the Bible. looking to make army experience of the Biblical narrative as preserved in Hebrew, he renders understandable the various mysterious motives for recognized events.

Show description

Download Mensch und Landschaft in der Antike: Lexikon der by Holger Sonnabend PDF

By Holger Sonnabend

Historische Geographie der antiken Welt. In three hundred facettenreichen Artikeln von A bis Z vermittelt ein internationales group aus Historikern, Geographen und Archäologen ein lebendiges Bild von den vielfältigen Wechselverhältnissen zwischen Mensch und Landschaft in der griechisch-römischen Antike. Phänomene wie Fluss, Gebirge oder Wüste werden ebenso beleuchtet wie Nahrungsmittel, Grenze, Piraterie oder Tourismus. Ein viel genutztes Nachschlagewerk über den Menschen und seine Umwelt.

Show description

Download Schwert und Geist: Bedeutende Heerführer des Altertums by Stephan Elbern PDF

By Stephan Elbern

Stephan Elbern ruft sie in knappen und prägnanten Biographien wieder in das Gedächtnis zurück – und das ohne den moralisierenden Zeigefinger einer friedensbewegten Zeit. Hochberühmte Persönlichkeiten wie Alexander, Hannibal und Caesar stehen dabei neben heute weitgehend vergessenen Heerführern wie Kimon, Lucullus und Lysander. In ihren Schicksalen spiegeln sich Aufstieg und Niedergang von Weltreichen und Hochkulturen durch die Jahrtausende – vom Alten Orient bis zur Völkerwanderung, von der Iberischen Halbinsel bis Mesopotamien, von Ramses bis Ricimer.

Show description

Download A Social and Religious Analysis of New Kingdom Votive by Eric Wells PDF

By Eric Wells

Religious perform in old Egypt is frequently studied from distinctive and separate views: temple-based non secular perform, and so-called own piety, or renowned faith. This characterization of old Egyptian faith is the direct results of gadgets and texts being studied in isolation, with little recognition paid to the items temporal, geographic, or spiritual context. despite the fact that, via learning spiritual fabric from a unmarried web site as a corpus, as a result Ramesside Asyut, it truly is attainable to illustrate that folks from all degrees of society—including girls and children—actively participated in formal Egyptian spiritual practices and displayed their trust in a private connection to the gods. This contradicts and complicates the conception that trust in a private connection to the divine used to be an elite phenomenon in historic Egypt. additionally, this learn exhibits how all individuals of historical Egyptian society coopted spiritual perform because the most effective venue to interact in aggressive monitors of non secular wisdom, social rank, and monetary capital.

Show description

Download Solon - Wegbereiter der (attischen) Demokratie? (German by Florian Kuhne PDF

By Florian Kuhne

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, notice: 2,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Seminar für Alte Geschichte), Veranstaltung: Reformen und Reformversuche in der Antike, eight Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Der große Dichter und Denker Solon ist aus der Geschichte Griechenlands und somit Europas nicht wegzudenken.
Als Staatsmann wird er heute gesehen, zwar nicht als Demokrat, wohl aber als jemand, der demokratische Strukturen auf den Weg gebracht haben könnte. Dieser Fragestellung widme ich mich in dieser Arbeit zu Solon, seiner individual, seinem Wirken als Wegbereiter der attischen Demokratie.
War Solon wirklich der erste Initiator von einer irgendwie gearteten „demokratisch-freiheitlichen“ Gesetzgebung? Wie haben sich seine Reformen ausgewirkt und vor allem: worin bestanden sie? Ist es möglich, dass Solon zwar nicht die Demokratie „erfunden“ hat, wohl aber mit seinen Gesetzen das politische Bewusstsein der Athener dahingehend veränderte, dass sich eine Herrschaft des Volkes überhaupt bilden konnte?
Ich werde aufzeigen, welche Gesetze Solon gab, was once er bezweckte und wie sich Athen mit und nach Solons Gesetzgebung entwickelte. „Die Griechen“ waren als solche erstmal nicht in der Geschichte vorzufinden. Die mykenische Zeit wird auf 1600 bis 1200 vor unserer Zeitrechnung datiert und gilt als der Beginn des griechischen Zeitalters. In den nachfolgenden „Dark a while“ geht die Schriftlichkeit im griechischen Raum verloren und erst ab ungefähr 800 spricht guy von dem archaischen Grie-chenland, in welchem auch die Schriftlichkeit wieder einsetzt.
Christian Meier schreibt: „Ihre Eigenart ist um nichts weniger als ihre Kultur ein Produkt ihrer frühen Geschichte.“ Er sieht die Griechen einen Sonderweg beschreiten, da sie erstens sehr früh sehr entwickelt waren, und zweitens durch die geographische Lage einen weiteren Vorteil hatten.
In der frühen section „Griechenlands“ lagen die meisten Poleis in relativ naher Entfernung zum Meer. Von anderen Mächten eher selten oder gar nicht angegriffen, konnten die Griechen sich frei entfalten. Das Meer stellte einen Ort zum Austoben dar, das Hinterland battle nur wenig umkämpft. Allerdings warfare Griechenland auch nicht wirklich außenpolitisch aktiv. Ab dem 7. Jahrhundert v. u. Zr. wird der „Demos“ als „eigenständiges staatliches Organ konstituiert“. Das bedeutet eine gewisse Veränderung für die eher losen Dorfverbände. Nach Stahl wirkt die „aktive Teilhabe“ der Bürger durch zwei Strukturelemente: Zum einen die „Gliederung des Bürgerverbandes“, zum anderen die „Ausbildung eines Bewusstseins von Zugehörigkeit“.

Show description

Download The Roads of Roman Italy: Mobility and Cultural Change by Ray Laurence PDF

By Ray Laurence

The Roads of Roman Italy bargains an entire second look of either the facts and the translation of Roman land shipping. The publication utilises archaeological, epigraphic and literary proof for Roman communications, drawing on contemporary techniques to the human panorama built by means of geographers. one of the themes thought of are:
* the connection among the line and the human landscape
* the management and upkeep of the line system
* the position of roads as imperial monuments
* the economics of highway development and concrete development.

Show description

Download Alexander der Große und Aristoteles (German Edition) by Patrick Weber PDF

By Patrick Weber

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, be aware: angenommen, Universität Zürich, 30 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich gleich mit zwei historischen Persönlichkeiten, ohne deren Einfluss die Welt heute eine andere wäre: Alexander, den die Nachwelt infolge seiner unglaublichen militärischen Erfolge den Grossen nennen wird, und Aristoteles, dessen philosophische Schriften das abendländische Denken entscheidend geprägt haben. Staunend und fasziniert entnehmen wir den Quellen, wie der berühmte Philosoph an den makedonischen Königshof gerufen wurde, um den Welteroberer zu unterrichten. Nur zu leicht vergessen wir dabei, dass weder Alexander zu jener Zeit bereits sein Schicksal kannte, noch Aristoteles dieses Ansehen genoss, das ihm heute zuteil wird. Wir, die wir versuchen die Vergangenheit zu verstehen und zu erklären, können erkennen, wie Entscheidungen einzelner Personen, die Zusammenkunft verschiedener Charaktere, materielle Einflüsse oder auch der bloße Zufall sich im Nachhinein zu dem verdichten, was once wir den Verlauf der Geschichte nennen.

Show description

Download Pagan Trinity - Holy Trinity: The Legacy of the Sumerians in by Alan Dickin PDF

By Alan Dickin

This ebook deals a progressive new synthesis of historical historical past and faith via bridging the space among the archaeology of Mesopotamia (now the rustic of Iraq) and the biblical account of Genesis. Professor Alan Dickin exhibits how the Sumerians, the traditional population of Mesopotamia, demonstrated the world's first prepared faith, which was once an immediate fore-runner of the Judeo-Christian religion. He areas the biblical bills of the production, Fall, Flood, and Tower of Babel of their ancient context in historical Mesopotamia, and identifies the origins of the biblical Trinity within the Sumerian pantheon. eventually, he explores the style of God's first revelations to mankind and the that means of the misplaced secrets and techniques of the backyard of Eden. Over seventy line drawings of historic artifacts, as well as maps and old tables, deliver the civilization and faith of historic Mesopotamia to lifestyles for a latest audience.

Show description